EINSÄTZE

Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Einsatz-Nummer:

14

Einsatzort:

Bundesstraße 8, Höhe Bachmühle

Alarmzeit:

9. April 2021, 11:41:00

Alamierungsart:

Sirene

Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Frontalkollision auf B8 Höhe Oberferrieden/Ezelsdorf
Am Freitag, den 09.04.2021 wurde um
13:41 Uhr die Feuerwehr Ezelsdorf sowie die Feuerwehr Ober-/Unterferrieden mit dem Einsatzstichwort
„Verkehrsunfall, Person im Fahrzeug eingeklemmt“
auf die Bundesstraße 8 alarmiert.
Das Löschfahrzeug der FF Ezelsdorf fuhr die Einsatzstelle an, der Gerätewagen-Logistik sperrte sofort die Bundesstraße.
Beim Eintreffen bot sich den Rettungskräften folgende Lage:
Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein
PKW-Fahrer aus Nürnberg kommend in den Gegenverkehr und krachte frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug.
Aufgrund der schweren Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge über die Fahrbahn und kamen nach c.a. 60 Meter in der Böschung zum Stehen.
Während ein 50jähriger sein Unfallfahrzeug selbständig verlassen konnte, wurde die 85jährige Unfallgegnerin in ihrem PKW eingeschlossen jedoch zum Glück nicht eingeklemmt.
Durch die Feuerwehr wurde das Fahrzeug stabilisiert, der Brandschutz sichergestellt und mittels Rettungsschere und Spreizer die Fahrertür geöffnet und entfernt.
Somit konnte die Dame schonend per Spineboard zügig aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst mit Notarzt übergeben werden.
Beide beteiligten Personen kamen mit schweren bzw. mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen und die Fahrzeuge abgeschleppt wurden, konnte die Fahrbahn gereinigt und nach c.a.
2 Stunden wieder freigegeben werden.
Während des kompletten Einsatzes war die B8 komplett gesperrt, der Verkehr wurde über Oberferrieden umgeleitet.
Es kam zu größeren Behinderungen.
Großes Lob an die vielen Ersthelfer, die die Unfallstelle sicherten, den Notruf abgesetzt sowie die Patienten erstversorgt haben.
Fotos: Feuerwehr Ezelsdorf, Pressefotografie Andy Eberlein