SCHLAUCHPFLEGE

Schlauchpflegeanlage HSP Eco 

von Hafenrichter

Die Schlauchpflegeanlage von Hafenrichter wurde im Dezember 2006 in Betrieb genommen.

Der verschmutzte Schlauch wird in die Wascheinheit eingelegt und an die Anlage angekuppelt. Die Nummer des Schlauches wird am Display eingegeben. Während der Schlauch auf die Haspel aufgerollt wird, durchläuft er die Waschanlage, wo er mit einem rotierenden Hochdruckwasserstrahl gereinigt wird. Zusätzlich wird die Länge des Schlauches gemessen. Die Längenmessung ist für den späteren Wickelvorgang wichtig, um die Schlauchmitte zu ermitteln.

Ist der Schlauch auf der Haspel, wird er an die Prüfeinheit angeschlossen und kann mit bis zu 18 bar Druck geprüft werden. Am Display kann der Prüfdruck abgelesen werden. Bei Druckabfall durch Undichtigkeiten kann die undichte Stelle vom Bediener markiert werden. Nach erfolgreicher Prüfung werden die Daten (Prüfdruck, Tag, Länge und Prüfer) unter der Schlauchnummer in der Datenbank abgespeichert.

Bild1.jpg
Bild2.jpg

Anschließend wird der Schlauch durch die Trocknungsvorrichtung getrocknet und aus der Anlage gefahren. Hat die Anlage die Schlauchmitte erreicht, wird kurz angehalten, damit der Schlauch auf die Wickelvorrichtung aufgelegt werden kann. Mit einem Fußtaster wird die Anlage wieder gestartet. Während sich ein Schlauch in der Trocknungseinheit befindet, wird der nächste bereits über die Waschanlage auf die Haspel aufgerollt.

In Ezelsdorf werden die gesamten Schläuche der Großgemeinde Burgthann gewaschen, gelagert und in einer Datenbank verwaltet. Zusätzlich werden auch die Wasserführenden Armaturen repariert und gelagert. Außerdem werden die Schläuche der Feuerwehren aus Postbauer, Heng, Kemnath und Pavelsbach in Ezelsdorf geprüft und ggf. gewaschen.

Bild3.jpg

Technische Daten HSP Eco

(Angaben Hafenrichter)

· Ausführung: Aluminium-Profil harteloxiert / Edelstahl
· Netzspannung: 380 Volt / 3 Phasen
· Stromverbrauch: ca. 3 kw/h im Betrieb
· Wasserverbrauch: ca. 8-10 l pro Minute
Das Prüfwasser wird für die Druckprüfung aufgefangen
- keine Frischwasserverwendung
· Prüfdruck: variabel nach Bedarf 0 - 18 bar

· Maße (T x B x H): 3.760 x 2.000 x 1.860 mm
· Leistung: ca. 12 - 15 B-Schläuche (je nach Verschmutzung)
integrierte Schlauchtrocknung
Wickelvorrichtung